Drucken

Dieses Trainingsangebot findet ganzjährig statt. Da wir aber städtische Turnhallen nutzen, wird der Übungsleiter individuelle Trainingstermine, die in den Schulferien stattfinden, bekannt geben.


„Wir gehen jetzt im Kreise, man hört uns kaum, ganz leise,
so gehen wir, so gehen wir jetzt im Kreise...“,
hört man die Kinder und ihre Eltern zu Beginn jeder Turnstunde singen.

Das Kinderturnen ist seit 24 Jahren fester Bestandteil im Kursprogramm des Ski-Club Wellinghofens. Aufgeteilt in drei Altersgruppen spielen und toben jeden Freitagnachmittag Kinder im Alter von eineinhalb bis zehn Jahren zum Teil gemeinsam mit ihren Eltern in der Turnhalle des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs in Hacheney. Mit Musik und Tanz werden die Turnstunden vielfältig gestaltet und bieten Groß und Klein ein breites Angebot an Bewegungsspielräumen.
Los geht es freitags um 16 Uhr mit dem Eltern-Kind-Turnen für Kinder von 1 ½ bis 3 Jahren, gefolgt vom Kleinkinderturnen ohne die Eltern für 3 bis 6 jährige Kinder um 17 Uhr. Abgeschlossen wird das Turnprogramm vom Kinderturnen für Kinder von 6 bis 10 Jahre, was zwischen 18 und 19 Uhr stattfindet.

In Gerätelandschaften können die Kinder ihre Grenzen austesten und stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen. Sie lassen ihrer Fantasie in Bewegungsgeschichten freien Lauf, entfliehen in Traumwelten und können ihre Bewegungserfahrungen erweitern. Auf der „Dschungelbrücke“ müssen sie ihr Gleichgewicht halten, auf dem großen Trampolin springen viele „Flöhe“ gemeinsam und in der „Affenschaukel“ können sich die Kinder verstecken und ausruhen.
Im Spiel mit kleinen Geräten wie Bällen, Seilchen und Reifen erlernen die Kinder grundlegende motorische Fähigkeiten, auf die sie ihr Leben lang zurückgreifen können.

„Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?“
Schon im Flur der Turnhalle hört man Füße stampfen und Kinder lachen. In der Halle sieht man sie wild durcheinander rennen, wie sie versuchen sich gegenseitig zu fangen und wieder zu befreien. In kleinen und großen Spielen lernen die Kinder den Umgang mit Zahlen und Farben, aber auch der Teamgeist in „Mannschaftsspielen“, wie z. B. Völker- oder Brennball wird geweckt. Nicht selten entstehen hier neue Freundschaften.

„Wir sind aus weichem Gummi und tanzen einen Flummi,
kommt und tanzt alle mit....“, ertönt es aus den Lautsprechern der Musikanlage.
Die Kinder zappeln durch die Turnhalle und stellen sich vor, ein Flummi zu sein. Sie bewegen sich zur Musik und schulen im Tanz ihre Körperwahrnehmung.

„Helau, Helau....“
In der Karnevalszeit dürfen sich die Kinder verkleiden und in eine Fantasierolle schlüpfen. Jedes Jahr im Dezember bekommen die Gruppen Besuch vom Nikolaus, der für die Kinder kleine Geschenke bringt. Es wird gesungen, gelacht und gemütlich beieinander gesessen.

Ein großes Highlight neben dem Turnprogramm sind die jährlichen Ausflüge und Feste, die gruppenübergreifend stattfinden. So wurde in den letzten Jahren der Dortmunder Zoo und der Freizeitpark „Ketteler Hof“ unsicher gemacht, aber auch die Feste in der Turnhalle mit Hüpfburg und vielen außergewöhnlichen Spielen finden viel Begeisterung. Während der Ausflüge werden die Übungsleiterinnen tatkräftig von den Eltern unterstützt.
Aufregend für die Kiddies sind auch die „besonderen“ Turnstunden, in denen sie z. B. um das „Dortmunder Minisport-Abzeichen“, verliehen durch den StadtSportBund Dortmund kämpfen oder einen „Rollbrett-Führerschein“ verliehen bekommen.

„Alle Leut', alle Leut' geh'n jetzt nach Haus,
große Leut', kleine Leut', dicke Leut', dünne Leut',
alle Leut', alle Leut' geh'n jetzt nach Haus'.....“
So geht die Turnstunde schon wieder zu Ende. Die Kinder sind erschöpft, die Eltern froh darüber und alle freuen sich schon auf den nächsten Freitag.

 

Ort
Wochentage
Uhrzeit
Kurs-Leitung
Hinweis
Gisbert von Romberg Berufskolleg (Turnhalle)
Freitag
16:00 Uhr
Jenny Kausch und
Louisa Hurrelmeyer
Kleinkinder (1,5 - 3 Jahre)

 

Gisbert von Romberg Berufskolleg